Umgebung

Ammergauer Alpen

Loading...
„Oberammergau bietet sowohl im Sommer als auch im Winter wunderbare Möglichkeiten zur Bewegung und Erholung auf seinen vielen gepflegten Wanderwegen und Langlaufloipen“
Loading...

UMGEBUNG

Oberammergau, Alpen und Alpenvorland

Unser Ferienhaus liegt am Ortsrand von Oberammergau. Direkt unterhalb der Skilifte. Im Winter ist dort bei ausreichender Schneelage eine Liftanlage in Betrieb. Gelegen im Ammertal am Fluss Ammer im Landkreis Garmisch-Partenkirchen, ist die Gemeinde Oberammergau bekannt geworden durch die alle 10 Jahre stattfindenden Passionsspiele, (zuletzt im Jahr 2010).

Die ortsansässigen Kunsthandwerker („Herrgottsschnitzer“) sowie die mit Lüftlmalerei verzierten Häuser sind aller Welt bekannt. Oberammergau bietet sowohl im Sommer als auch im Winter wunderbare Möglichkeiten zur Bewegung und Erholung auf seinen vielen gepflegten Wanderwegen und Langlaufloipen.  Mehrere Abfahrtspisten in der Nähe verschiedenster Schwierigkeitsgrade erwarten Skiläufer und Snowboarder.

München, Schloss Neuschwanstein, der Starnberger See oder vielleicht das Freilichtmuseum auf der Glentleiten in Großweil (Nähe Murnau) – rund um die Ammergauer Alpen ist jede Menge geboten!

Ortskern Oberammergau
Pilatushaus

Ammergauer Alpen

Die Schleierfälle oder die Scheibum, die Echelsbacher Brücke oder das Kraftwerk Kammerl oder die Lüftlmalerei in Oberammergau…

Das Pilatushaus in Oberammergau ist das Meisterwerk, das Vorzeigeobjekt dieser Freskomalerei. Die Lüftlmalerei gehört aber zur gesamten Region, wie die umliegenden Berge! In allen Orten der Ammergauer Alpen sind die kunstvoll verzierten Hausfassaden, die einem baulichen Reichtum und Vielfalt „vorgaukeln“, zu finden. Im 18. Jahrhundert kam es zur Blüte der so genannten Lüftlmalerei, weil die Maler, der Legende nach immer im Freien bzw. an der Luft, arbeiteten.

Berge besteigen

„Warum steigt ihr auf Berge. Um dem Gefängnis zu entrinnen,“ schrieb Ludwig Hohl und Kafka meinte: „Die Hälse werden im Gebirge frei. Es ist ein Wunder, das wir nicht singen.“

Der Superlativ Berg – Zugspitze

Mit 2962 Metern kratzt Deutschlands höchster Berg am Dreitausender. Und kein Berg bietet so eine Rundfahrt an: mit der Zahnradbahn zum Schneeferner-Gletscher auf dem Zugspitzplatt hinaufzufahren und zum Beispiel Deutschlands höchste Kirche besuchen.

Weiter mit der Gletscherbahn zum Sonn Alpin zum höchsten Kaffeetrinken Deutschlands. Raus zum höchstgelegenen Maibaum! Rein in die höchste Ausstellung über die Geschichte der Zugspitzbahn und surfen in Deutschlands höchstgelegenen Internet-Terminal. Runter mit der Seilbahn mit superlativem Blick auf den Eibsee und das Werdenfelser Land.

Der Mystiker Berg – Benediktenwand

Die Benediktenwand ist kein leichter Berg. Während des Dreißigjährigen Krieges war die berühmte Anastasia Reliquie gefährdet und ein ortskundiger Klosterjäger bekam den Auftrag, sie pietätvoll zu verbergen. Er tat wie ihm geheißen, einzig er kannte das Versteck. Im Tal wüteten die Soldaten und als sie endlich abgezogen waren, stieg der Jäger erneut auf den Berg. Und als er sich des Versteck nicht mehr ganz sicher war, sah er auf einmal ein gleißendes, überirdisches Licht – just dort wo der Schatz verborgen war.

Viele weitere iteresssante Informationen können Sie auf der Webseite der Tourist Information Oberammergau erahren.

BLICK VOM LABER

Webcam

Blick ins Ammertal mit Oberammergau